Anzenaumuehle Brotbacktermine Geigentreff Mühlenführungen Erlebnismuseum Anzenaumühle

Die Mahlstube

Um in die Mahlstube zu gelangen, muss der Rückweg bis ins Vorhaus angetreten werden, von wo eine Stiege zu ihr hinunterführt. Sie erstreckt sich über das gesamte Tiefgeschoß. Das Gewölbe trägt eine "toskanische Säule", vermutlich aus dem Ende des 16. Jahrhunderts.

 

Die Balkendecke über der Mahlbühne ist gute Zimmermannsarbeit des 19. Jahrhunderts. Den drei  Mahlgängen waren drei Mühlräder zugeordnet (heute ist nur mehr eines in Betrieb). Es können damit drei entwicklungsgeschichtlich verschiedene Mahlweisen demonstriert werden, und zwar:

© 2008 Webdesign AufCoAT